Zeitansage China anrufen

Vor dem Grand Hotel steht ein Chinese und telefoniert. Eine humpelnde Frau in einer gelben Jacke trägt schwer an einem Kaffeebecher. Ein Löschzug rollt mit Blaulicht und Sirene an. Sie wissen nicht, was sie löschen sollen und zwei steigen ganz in Ruhe aus dem ersten Wagen aus. In einem Schlafsack auf einer mobilen Bank liegt einer, raucht, und hustet dabei sehr, aber das ist nicht der Grund. Bald wird es wieder regnen, oder? [1.7.24]

Ich mogelt sich so durch die Tage und am Rande der Regengebiete entlang, am Rande von allem Möglichen entlang, mit pro forma mitgenommenen Regenjacken und wackeligen Prognosen und Busfahrten voller Sekundenschlaf.

Verteilerkästen (7) – Mittsommer

IMG_20240621_222337.jpg

Kurz darauf sagte ich, jetzt wäre der Zeitpunkt, an dem ich üblicherweise jmd. treffe, und dann war es zwei Minuten später so.

„Wie es ist schon kurz vor 11? Da haben wir ja total die Zeit vergessen, aber zur Entschuldigung, wir haben auch zwei Flaschen Champagner getrunken, aber nur weil der Crêmant alle war.“

Kleiner Wald, vorsichtig noch

Um das Flüchtlingsheim herum an der Straße, rein oder aus der Stadt raus, wächst ein kleiner Wald, vorsichtig noch, denn wie lange lässt man den dort stehen? Die Container wirken, aus dem Busfenster betrachtet, ruhig und gelassen. Türen stehen offen, Stühle, die aussehen wie von Behörden ausgemustert, auf dem Weg zwischen den Wohnstätten, eben trägt einer ein Netz mit Einkäufen nachhause. Schon ist der Blick vorüber geglitten, der Kopf hängt noch Worte hintenan wie etwa Flüchtling, Liebling, Schmetterling singt ein Lied vom Frühling, vom letzten Sommer vor dem Faschismus.

Auster

[17.4.2017] Es ist schon ein paar Nächte her, da habe ich davon geträumt, dass Paul Auster gestorben ist. Tatsächlich war ich dabei, als es passierte. Er wusste es wohl bereits und hatte sich mit seinem Schreibtisch auf dem Dach des Backsteinhauses zurückgezogen. Ich stand auf der Straße und sah, wie er sich plötzlich erhob und (gewissermaßen aus Versehen) vom Dach in die Büsche des Vorgartens fiel. Dann gab es eine Trauerfeier oder ähnliches, ich ging neben einem seiner Freunde her, dem ich dumme Fragen stellte wie etwa, ob es denn nicht merkwürdig wäre, wenn man eine so detaillierte Autobiographie von einem guten Freund lesen würde und ob man den Menschen dann nicht noch einmal ganz anders kennen lernte. Ich glaube, die Antwort war, dass er das Buch garnicht gelesen hätte. Das allerdings fand ich wohl noch merkwürdiger. Dann waren wir in einem Kiosk oder Imbiss, wo ich mich auf einen Podest aus Holz stellen musste, um über den gläsernen Tresen schauen zu können, dann in etwa aufgewacht.

hieroglyphen und algorithmen

 leichter drangsal auf den billigen plätzen – es werden cocktails mit peroxid gereicht und alle lösen auf einmal ihre coupons ein, weil es kein morgen gibt, jedenfalls heute nicht. hieroglyphen und algorithmen bestimmen unser handeln, heute noch mehr als wie gestern. bunter niederschlag allerorten, handschlag handschlag umschlagplatz, wer wenn nicht jetzt, wann wenn nicht hier. wo wenn nicht woanders.

Vielleicht bedeutet Schreiben

 nicht den Versuch, Schönheit zu erschaffen, sondern sie zu verstehen. Vielleicht ist Schönheit das falsche Wort und es müsste Erstaunen heißen, oder Verwunderung, in diesem Zusammenhang mit einer ganz anderen Bedeutung. Oft auch: Entsetzen.

Was wollen die Wolken am Himmel uns sagen? Garnichts, sie sind einfach nur dort, wobei Wolken eigentlich keinen Ort haben, an dem sie sind, immer in Bewegung. [4.1.24]

Beim Rühren der Elektronen

 
 

Dann neulich geträumt, es wäre ein Elektriker in der Wohnung, also jemand, der sich auch mit Radios auskennt. Ich habe ihm das defekte Telefunken-Radio gezeigt, ein altes Modell, dessen Skala nur bis zu 104 MHz geht. Habe es auch angemacht und wie zu erwarten, war der Klang ein wenig dumpf und diffus, gab es Störgeräusche, ich bekam aber einen Sender und es wurde auch Musik gespielt. Der Elektriker jedenfalls wusste es auch nicht, ich habe ihn dann noch gefragt, ob er weiß, ob Radio Menzel auch Radios repariert. Welches Lied wohl gespielt wurde?

~~~

Ein paar Tage später machte ich am Abend, im halben Dunkel, meine Übungen zur Entspannung, währenddessen das schwarze Radio lief, bei mir im Zimmer. Eine Figur geht so, dass man vornübergebeugt und mit herabhängenden Armen die Hände in der Luft kreisen lässt. Nun stand die Antenne so im Magnetfeld, dass der rechte Arm an einer bestimmten Stelle jeweils ein Rauschen verursachte, während des Liedes »a groovy kind of love«. Ich probierte es aus, indem ich an der Stelle verharrte in der Kreisbewegung, vor- und zurückging. Denn was zu hören war, klang tatsächlich wie ein Rühren, wobei ich ja nichts als geladene Elektronen in der Luft umrührte. [KW 13]