Das Modell eines fernen Planeten

Ich habe außerdem eine Schreibtischlampe, eine weiß lackierte von IKEA, die mit den Metallfedern, auf denen man auch Musik machen kann, und sie hat einen Batman-Aufkleber auf dem Schirm. Daran hängt eine Christbaumkugel, die, wie ich gerade erst bemerke, das Modell eines fernen Planeten repräsentiert, mit großen Kontinenten und Ozeanen.

Was kostet mehr Akku Bildschirm oder Musik?

Wir waren alle in der Klasse, weil wir die zwei Stunden noch nachholen mussten, die wir wärend der Abiturkurse versäumt hatten, in einem nicht näher definierten Fach. In der Pause lief ich durch die Gänge, da kam mir mein Mathe-Lehrer entgegen und fragte, was ich denn hier machen würde. Ich erklärte ihm kurz die Lage, er schaute ungläubig aus der Wäsche, ich sagte so etwas wie „ja, ich weiß, manchmal träumt man ja sowas, dass man noch einmal zur Schule muss, was ja immer sehr merkwürdig ist, aber diesmal ist es wirklich so“. Kurz darauf [aufgew.].

 

Manche Texte entstehen dann so, dass sie aus ein paar auf dem Weg zu oder von der Arbeit in das Telephon geschriebenen Sätzen gebildet werden, die zu einem längeren Text geschrieben werden, welcher dann, noch recht unausgegoren, in den Entwürfen liegt, da wieder rausgenommen wird, mit einem Messenger oder über eine txt-Datei aus der Cloud zwischen Telephon und PC hin- und hergeschoben werden, Versionen sind, und ich weiß die ganze Zeit, dass der Text noch nicht fertig ist. Ich bin jetzt gerade gespannt, ob dieser Text so einer wird, oder ob er gleich fertig sein könnte. Was kostet die Welt, was kostet mehr Akku Bildschirm oder Musik? Dann kommt der Moment, an dem alles verworfen wird, und etwas ganz neues aus den Einzelteilen sich zusammensetzt, und am Ende stehste da und wunderst Dich. Wer behauptet, vor einem »und« könne es kein Komma geben, lügt.

 

Morgens im Linienbus, der mich durch die Einflugschneise fährt, sehe ich ein Flugzeug am Himmel und denke daran, wie ich selbst aus dem Kabinenfenster auf die H0-Welt blicke und die Faller-Häuser und die Wiking-Autos und den Linienbus über die Landstraße fahren sehe und mir dann die kleinen Menschen mit ihren Leben vorzustellen versuche, die durch den Blick von oben aus der Zwischenwelt sehr abstrakt und unwirklich aussehen, und dann denke ich daran, wie dort jemand sitzt und aus dem Fenster schaut, im Landeanflug auf HAJ, und sich das vorstellt wie dort jemand jetzt im Bus sitzt und zur Arbeit fährt.

 

In Awb. gibt es tatsächlich viele Häuser, die mich an die Modelle erinnern, die der Vater in der Kindheit zusammengeklebt hat und die bei der Oma in einer Pappschachtel verwahrt wurden, kleine, in einer hellen, weißgelben Farbe verputzte Einfamilienhäuser, in den 50er- und 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts modern, genau so stehen sie in der Nachbarschaft aaO., die kleine, heile, konservierte Welt, der deutsche Mittelstand: Die in der Fachwerk-Bauweise konstruierte Bushaltestelle, die hilflosen Skulpturen auf den Kreiseln an den Ortseinfahrten, dass Schild auf dem steht „Willkommen in Kirchhorst“, „Willkommen in Elend“, „Willkommen in Schlimmerenden“. Die jungen Mädchen beraten sich, welche Fotos sie von ihren Pferden ins Internet veröffentlichen sollen, die niedersächsischen Kartoffelschnuten, die Jungs sagen immerzu „Digger“ zueinander, was kostet mehr Akku Bildschirm oder Musik?

Revisionen

fabe vor 1 Minute (29. Februar 2020, 22:43:54)
fabe vor 4 Minuten (29. Februar 2020, 22:39:48)
fabe vor 13 Minuten (29. Februar 2020, 22:31:24)
fabe vor 15 Minuten (29. Februar 2020, 22:29:01)
fabe vor 31 Minuten (29. Februar 2020, 22:12:58)
fabe vor 2 Stunden (29. Februar 2020, 21:05:12)
fabe vor 2 Stunden (29. Februar 2020, 20:55:50)
fabe vor 6 Stunden (29. Februar 2020, 16:28:23)

Das Blog steht noch auf Sommerzeit, gleich ist der Schalttag endlich vorbei und dann kommt ja auch bald die Zeitumstellung, dann stimmt es wieder. In vier Jahren denke ich wieder an Dich.

 

Revisionen

fabe vor 1 Minute (1. März 2020, 17:20:04)
fabe vor 3 Minuten (1. März 2020, 17:16:47) [Automatische Speicherung]
fabe vor 17 Stunden (29. Februar 2020, 23:59:40)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:45:51)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:39:20)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:38:37)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:37:56)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:37:06)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:34:59)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:33:41)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:33:05)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:32:59)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:28:05)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:15:56)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:13:04)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:07:22)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:02:21)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:01:53)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 23:00:31)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 22:59:36)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 22:59:05)
fabe vor 18 Stunden (29. Februar 2020, 22:55:24)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:49:26)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:47:32)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:45:26)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:43:54)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:39:48)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:31:24)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:29:01)
fabe vor 19 Stunden (29. Februar 2020, 22:12:58)
fabe vor 20 Stunden (29. Februar 2020, 21:05:12)
fabe vor 20 Stunden (29. Februar 2020, 20:55:50)
fabe vor 1 Tag (29. Februar 2020, 16:28:23)

Wie kann man einen Dimensionswechsel beweisen?

*~*~*

Immer nur dann wurden Briefe oder Postkarten geschrieben, wenn der Schreibtisch soweit immerhin aufgeräumt war, dass ein Bierglas gut zum Stehen kam, ohne die umherliegenden Papiere etc. weiter zu gefährden. Über dem Schreibtisch an der Wand hing nun bereits der Kalender für das heraufziehende Jahr der Ratte*, ein Geschenk des chinesischen Restaurants, welches die Freunde bisweilen aufsuchten, um eine ganz speziell zubereitete Ente zu verzehren.

*~*~*

20200101_021848.jpg

Am 1. Januar des gerade begonnenen neuen Jahres, ganz aus Versehen (und zwar im Linienbus zum Küchengarten) einen Dimensionswechsel vollzogen, wie das Foto beweist. Im Radio etwa wird gerade berichtet, es gäbe nun Doraden und Calmare in der Nordsee. Ein erstes Zeichen. Ich esse die Kekse (mutmaßlich Spekulatius), die mit Fähre und Zug den ganzen Weg von der See wieder zurückgefahren sind, ebenso wie etwa ⅓ l Leitungswasser aus dem Norden der Niederlande, für die Blumen oder zum Malen

*~*~*

Die Sammlung verschiedenster Zettel und Papiere, die im alten Kalender herumgetragen wurden, jetzt sang- und klanglos in den neuen Kalender gelegt.

——
Genauer wohl „Jahr der Ratte in Metall“.