Die Röhre

als ich zum ersten mal in der röhre gescannt wurde, sagte mir die schwester (vulgo: krankenpflegerin) es könne laut werden, und eng, und ob ich damit ein problem (haben könnte), woraufhin ich ihr sagte, ich hätte am abend vorher die „ende neu“ von den neubauten gehört, zum einschlafen. das lied schläft in der maschine. dementsprechend interessant fand ich das klangerlebnis dann auch, und versank in den mir fast aleatorisch erscheinenden harten rhythmen, in den um mich (und nur für mich[!]) rotierenden millionenschweren elektromagneten. lasix (was immer das ist) oder gar kopfhörer mit musik gab es nicht, MRT schädel. seitdem überlege ich aber immer wieder, ob es vielleicht möglich wäre, irgendeine art von tonaufnahme in der MRT oder meinetwegen CRT anzufertigen. ich hoffe gleichzeitig, die nächste gelegenheit dazu möge in weiter ferne liegen.

welch koinzidenz, (um nicht zu sagen:) synchronizität, die allererste disko in der ich war hieß „die röhre“. stairway to heaven.

One thought on “Die Röhre

  1. Ich weiß, dass Kollegen aus der Kernspinabteilung einen Tomographen zu Weihnachten haben „Oh Tannenbaum“ brummen lassen, das geht. Aufnahmen davon werden etwas schwieriger, weil normale Mikrofone und Kabel ja nicht in die Nähe des Magnetfelds kommen dürfen.

    Die schöne Vorstellung vom rotierenden Magneten muss ich aber leider entkräften, da drin ist alles stationär (im Gegensatz zum Computertomographen, wo ein Röntgenstrahler und -detektor um den Patienten herumkreiseln). Dafür sind im MRT die Spulen supraleitend und nur wenige Kelvin „warm“ – das regelmäßige „Pfiüt-Pfiüt“-Geräusch entsteht durch kleine Mengen flüssigen Heliums, die kontrolliert verdampfen und kondensiert in die Magnetkühlung rückgeführt werden. Das finde ich schon faszinierend. Wie überhaupt die Vorstellung, dass da eine Kraft fast alle Atome im Körper in eine bestimmte magnetische Ausrichtung zwingt, und man merkt nicht einmal etwas davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.