Empfangsbericht (7)

27.1.2017

Ca. 20:25-21:04 Ukrainisches Radio

Radio Ukraine sendet lt. Wikipedia nicht mehr auf der Mittelwelle. Ich habe einen Sender auf ca. 570 kHz gehört, der sich nach der Senderkennung wohl „Ukrainisches Radio“ nennt. Ca. 570 kHz. Merkwürdig. Hier jedenfalls eine Senderkennung(?), vielleicht finde ich noch heraus, was das für ein Sender ist.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

UPDATE 19.2.2017 Hier wird 2014 von einem „Ukrainskoe Radio“ auf der 549 kHz berichtet. Auf dieser Seite steht vermutlich (ich spreche kein Polnisch), dass der Sender in Brovary, Ukraine steht und mit 150 kW sendet.

Ca. 21:06-22:33 Jil FM.

Wie schon in Empfangsbericht (2) ist nicht klar, ob es die Frquenz MW 531 kHz, Sender Ain Beida mit 600 kW ist, oder die 549 kHz, Sender Les Trembles, der ebenfalls mit starken 600 kW bis nach Norddeutschland sendet. Mein Empfangsgerät lässt es nicht zu, die genauen Frequenzen von der Skala abzulesen, so dass ich jeweils das Internet zu Rate ziehen muss. Ich werde mir keinen Weltempfänger mit Digitalanzeige anschaffen, weil es mir darum nicht geht. Es geht darum, nicht genau zu wissen, wo ich mich befinde. Es geht darum, wie schön es ist, das ein Radiosender, der etwa in Nordafrika steht oder in Schottland, bis zu meinem kleinen Radiogerät senden kann. Das manchmal sogar 20 kW aus der Provinz Limburg bis zu mir ins Skriptorium senden können. Zehn Wasserkocher lassen sich mit 20 kW betreiben. Wie einfach das ist.

Notiert habe ich auch, dass ab Minute 57 der Aufnahme zu hören ist, wie die Waschmaschine im Schleudergang den Empfang stört. Hinzu kam auch kurz die Beleuchtung im Badezimmer. Hier ist ein Trafo eingebaut, der den Empfang ebenfalls stört.

Senderkennung Jil FM

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.