Radio Revolten

Empfangsbericht (5)

In Halle gibt es einen Glockenturm mit Westminster-Schlag, der noch verstimmter klingt als der wohl bekannteste vom Big Ben in London. Der Glockenschlag vom Südturm der Hausfrauen-Türme und das Quietschen der Straßenbahnen wird live im Radio übertragen. Auch Dohlen. Ich sitze auf der Arbeit und schreibe über vollkommen unwichtige Dinge, während ich dem Stream von Radio Revolten lausche. Das ist das Radiokunst-Festival, welches seit dem 1. Oktober in Halle stattfindet und noch bis zum %% andauert. Der Veranstaltungsfunk sendet via UKW (99,3 mHz), Livestream und tatsächlich auch auf der Mittelwelle. Dazu wurde ein 200-Watt-Sender im Turm des ehemaligen Physikalischen Instituts in der Hallenser Innenstadt eingerichtet, der natürlich nicht bis Hannover zu empfangen ist — zumindest nicht mit meinem schönen Radio. Zum Vergleich: Bei meinem letzten Aufenthalt auf Norderney habe ich recht sicher, aber gut verrauscht Radio Seagull empfangen können. Die senden mit 2KW (also 10x so viel Leistung wie der Transmitter in Halle) aus der Norderneyer Bucht. Wer es dennoch ausprobieren möchte: Die Frequenz ist die 1575 kHz.

20161007_212046

Radio Revolten also. Ich weiß nicht, wie ich mir so ein Festival „vor Ort“ vorstellen kann, weil ja die „Bühne“ der Sender ist, also das, was auf der Welle passiert. Gerade haben die Moderatoren von einem roten Knopf im Stadtmuseum erzählt. Von Kindern, die mit Kassettenrekordern im Museum unterwegs sind und ihre Aufnahmen über den roten Knopf, der mit einem Mikro verbunden ist, quasi direkt auf den Sender schicken können.

Ich finde so etwas sehr spannend und empfehle, dort einmal reinzuhören! Das Festival läuft noch bis zum 30.10.

Frequenzen:

UKW 99,3 mHz + MW 1575 kHz
http://radiorevolten.net/livestream/
Direktlink: http://radiorevolten.out.airtime.pro:8000/radiorevolten_a.m3u

Links:

radiorevolten.net
@RadioRevolten

Danke an Klagefall für den Hinweis!

 

2 thoughts on “Radio Revolten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.