_

# Seit Jahren, immer wieder, die gleichen kajalgestiftelten Kleinmädchenneurosen im Gefühlssalat, ach willst Du denn nicht erwachsen werden?

# Bushalte Emmichplatz/Musikhochschule: Der Mann, der mit dem Plektron das Touchpad seines Smartphone bedient.

# Und an manchen Tagen ist die Liebe auch ein 20-Euro-Einkauf im Diskount-Supermarkt.

# Jede und Jeder haben das Recht, nackt im Schlamm zu tanzen.

# Käte Hamburger trifft Emil Berliner (An einem verwunschenen Tag).

# Neulich am Weissekreuzplatz gesehen: Die altengerechten Einkaufswagen, einem Rollator nachempfunden, die jetzt von einigen Supermarktketten der demographisch gewandelten Kundschaft angeboten werden – sie werden gerne auch von Stadtstreichern und Säufern genutzt, die sich eben gerade keinen solchen Krankenkassenfinanzierten Gehwagen beschaffen können, um bspw. 3 Flaschen gemütlich über den Schotter zu rollen.

#

The mass of men lead lives of quiet desperation.

(Henry David Thoreau, „Walden“)

# Schwarmintelligenz. Flaschenhals-Effekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.