Untitled Document

Wie wenig von uns Kultur ist und wie viele von uns Bestie. Ich war zugegen: In der kältesten Nacht bei der Fütterung der Raubtiere. + Und betrübt, voll Traurigkeit, habe ich den Blick abgewandt, während die Musik immer weiter spielte und immer fort.

„So sind die Tage hier in der Einsamkeit inmitten der großen Stadt, bis sie zuerst den Strom abdrehen, dann das Gas und zuletzt das Wasser: Ein großer Mann wer einen Hammer besitzt und Nägel, ein gefährlicher der mit der Axt und sie zu führen weiß;“

Frohe Weihnachten: + Und ich Segne die Stadt und den Erdenkreis, denn es steht mir zu wie jedem anderen Menschen auf dieser Welt: + Und die Wirkung wird dieselbe sein wie bei jedem anderen, immer fort. Frohe Weihnachten, Hinterhof und große Straße, Liebste, Fahrrad ohne Gangschaltung, liebe Freunde und Gleichgesinnte und feste Schuhe für den Winter: Und unser’n kranken Nachbarn auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.