Und während die Schwalben sich draußen von den Däc…

Und während die Schwalben sich draußen von den Dächern in die Tiefe stürzen trage ich die Erinnerungen des Tages zusammen. Gerade gehen die Lampen an im Sommerabend, ein langsam aufglimmendes gelbes Licht. Gleichmäßige Abstände.

Heute folgende Sachen gedacht: Das ein Mann der an einer Bushaltestelle steht, angelehnt an einen der Pfeiler und in einem Buch liest das den ganzen Tag machen kann ohne weiter aufzufallen. Außer es sollte regnen. Die Art von Frauen diese halbätherischen Wesen bereits die durch den Discounter ihre Flasche kalorienreduziertes Eau Minérale tragen wie einen Säugling im Arm. Sie schauen so entrückt.

***

Mein Notizbuch ist nun voll, ich habe aber schon ein neues gekauft. Dasselbe nochmal. Folgende Notizen (unter vielen wahrscheinlich), die noch nicht abgearbeitet sind: Eine präzise Beschreibung eines älteren Mannes, was er macht und tut und läßt, wie er frühstückt und den jungen Müttern unheimlich ist wenn er auf der Bank sitzt im Park neben dem Kinderspielplatz. Ein Satz: „Hier soll nur verkauft werden. Ideen“ der mir einfiel als ich mit dem Bus an der alten Hanomag-U-Boothalle vorbeifuhr in die jetzt verschiedene Autohändler in so ein künstlich beatmetes Autokauferlebniscenter ziehen sollen. (Ein weiterer Satz): „Sich mit Text umgeben. Sich mit Texten umgeben. Bücherregale“.

***

Nun ist es schon Dunkel vor dem Fenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.