zwei jahre sind eine kurze zeit… heute ist ju…

zwei jahre sind eine kurze zeit…

heute ist jubiläum, denn heute vor zwei jahren sind wir zwei, meine liebste und ich, zusammengekommen. nun ist sie aber gerade in madrid, und wir konnten uns nicht sehen. das heisst, ich hab sie doch gesehen… hier von meinem schreibtisch aus, auf dem plaza mayor in madrid….

es war bestimmt ein sehr teures telefongespräch… geh mal dahin, nein, da is so’n gelbes häuschen, ja, und jetzt nach links, nee, nach rechts mein ich, von dir aus gesehen, nee, ich seh dich nicht….. ja, jetzt!! hüpf mal! du musst schon 20 sekunden lang hüpfen, weil sich dann das bild erneuert…

die zeit im netz vergeht die zeit im netz eigen…

die zeit im netz

vergeht die zeit im netz eigentlich schneller, noch schneller als ausserhalb der monitore? ich sitze hier und lese die 7 thesen zur netzliteratur von johannes auer, und da steht das datum: 28. mai 2000. und es kommt mir wie eine ewigkeit vor, seit dies geschrieben wurde, ich weis auch nicht warum. ich schreibe mir über ein webmail-interface notizen an mich selbst,. weil ich nicht zuhause bin, damit ich zuhause daran denke, während bei antville ständig neue informationen reintrudeln, und wer soll das alles lesen? ok, in ordnung, können wir das alles nochmal in realtime haben?

ich kann schneller texte am bildschirm lesen als der cursor sich fortbewegt, wenn ich die -> taste gedrückt halte beim lesen. ist das nicht erschreckend? wieviel ich dann davon verstehe, steht in einem anderen file. nun ja.

diese ganzen querverbindungen, es ist unfassbar. oder vergeht die zeit im netz vielleicht deshalb anscheinend schneller, weil die gleichzeitigkeit sichtbar wird, weil es offensichtlich ist, das während ich das eine ende beobachte, am anderen ende schon wieder wetterumschwung war…?

ok, nur so ein gedanke.

Google Suche: weltraumsonde galileo schwach, googl…

Google Suche: weltraumsonde galileo schwach, google! looser!

GALILEO VERGLÜHT

Washington. Die deutsch-amerikanische Weltraumsonde Galileo ist nach 14 Jahren im All in der Jupiter-Atmosphäre verglüht. Nach Angaben der NASA verlief die Aktion planmäßig. Galileo hatte in den vergangenen 14 Jahren wichtige Informationen über den Jupiter und seine Monde geliefert.

http://www.ndrinfo.de/pages/news/1,2760,SPM48_CONlast,00.html

Stoibers totaler Triumph | stern.de | Politik | De…

Stoibers totaler Triumph | stern.de | Politik | Deutschland

die arme redaktion bei stern.de muss sich jetzt schon mit diesen deprimierenden wahrheiten befassen…. naja.

aber hey, 2/3 mehrheit, das genügt ja für ‘ne verfassungsänderung, oder? und die bayern haben ja ihre eigene, so als freistaat? die könn dann ja endlich aus dem bündnis raus, vielleicht??(?)

keine angst, liebe abo (ausserbayrische opposition): die BRD gibt euch bestimmt gerne asyl, wenn ihr keinen bock darauf habt.. die könn jeden brauchen, der nicht die union wählt!(!)

(aber nich das hier jetzt demnächst halb münchen wohnt ;-))

heute habe ich den rasierschaum,

den ich am 4.12.2003 gekauft habe, alle gemacht. hat das lange gehalten, und ich bin echt nicht ein halbes jahr unrasiert durch die gegend gelaufen…! nur ab und zu einmal. an den tag kann ich mich nicht erinnern, aber synchron. erinnert sich an einen tag davor. nachdem ich den rasierschaum alle gemacht habe, bin ich ein bisschen im netz rumgezwitschert, habe aber nicht alles ansehen koennen. dann mit dem bus nach pattensen. waren die leute heute aufgekratzt im öffentlichen nahverkehr! erst lynchen sie den busfahrer fast, weil der nicht sofort während der fahrt aufspringt und die dachluke aufmacht, dann ziehen sie über ehemalige kolleginnen her, die sie neulich mit dem baby vor der methadonpraxis gesehen haben, und regen sich über ein quengelndes baby dermaßen auf… “kind geh spielen – auf der A7”.

kommunikation wie:

jemand: “könnse mal die luke vielleicht aufmachen, es ist so warm hier!”
fahrer: “schuldigung ich hab sie nicht verstanden”
jemand: “MACHENSE DOCHMA DIE LUKE AUF, MAN ERSTICKT JA HIER BALD!!!

usw…

woran ich neulich denken musste: eine ansammlung…

woran ich neulich denken musste: eine ansammlung von worten. an das gesicht des arbeiters in dem moment, in dem er die stempelkarte in die stechuhr sticht. der leise geruch von gas, wenn das feuerzeug nicht beim ersten mal angegangen ist. die luft zwischen den worten auf dem blatt, und ich meine die luft und nicht den platz. der moment kurz bevor der wecker klingelt, aber man hoert ihn schon.